Detektei

Detektei gründen eröffnen

Die Arbeit als privater Ermittler ist weit mehr als ein Kindheitstraum – wir zeigen, wie die eigene Detektei gegründet und erfolgreich geführt wird.

Detektei sitzt vor dem Businessplan zwecks Detektei Gründung

Eine Detektei gründen – diese Voraussetzungen müssen Detektive und Privatermittler erfüllen

Wer als Kind mit seinen Freunden Detektiv gespielt hat, hat dunkle Geheimnisse gelüftet und verborgene Schätze gefunden. Eine behördliche Erlaubnis, die Wahl der richtigen Rechtsform oder die Anmeldung eines Gewerbes haben dabei natürlich keine Rolle gespielt. In der Realität sind dies allerdings die ersten Hürden, die für die Gründung einer Detektei gemeistert werden müssen. Auch der Erwerb der beruflichen Voraussetzungen und die zu erwartenden Kosten werden relevant.

Wir hoffen, dass der nachfolgende Beitrag Ihnen weiterhilft Ihre berufliche Zukunft als Detektiv voranzutreiben. Nehmen Sie auch gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns, Sie als neuen Kollegen begrüßen zu dürfen. Dies gilt natürlich auch für bereits tätige Detektive  Viele Grüße Robert Fischer

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Welche Genehmigungen müssen eingeholt werden?

Bevor eine Detektei betrieben werden darf, ist eine Gewerbeerlaubnis einzuholen. Dies ist in § 34a der Gewerbeverordnung normiert. Wird eine Person als privater Ermittler oder als Detektiv tätig, fällt dies unter den Oberbegriff des Bewachungsgewerbes, dessen Betrieb erlaubnispflichtig ist. Um diese Erlaubnis zu erhalten, ist der zuständigen Behörde die Eignung des Betreibers nachzuweisen. Er muss zuverlässig und etwaige Kompetenzen aufweisen. Mit dem Antrag auf die Gewerbeerlaubnis sind in der Regel die folgenden Unterlagen einzureichen:

– Kopie des Personalausweises
– Nachweis über eine bestehende Haftpflichtversicherung
– Polizeiliches Führungszeugnis
– Nachweis über Sicherheiten und die erforderlichen Mittel für den Betrieb des Gewerbes
– Sachkundenachweis der IHK
– Unbedenklichkeitsbescheinigung, die durch die Krankenkasse und das Finanzamt ausgestellt wird
– Auskunft des Gewerbezentralregisters

Merke: Diese benötigen Sie jedoch, nur wenn Sie auch Sicherheitsleistungen anbieten wollen. Bsp. als Kaufhausdetektiv. Anderweitig fällt das Detektivgewerbe unter  die überwachungsbedürftigen Gewerbe nach § 38 Gewerbeordnung.

Welcher Sachkundenachweis ist für die Tätigkeit als Detektiv und privater Ermittler zu erbringen?

Hier können zunächst fachspezifische Ausbildungen und/oder Berufserfahrung angeführt werden. Liegen diese nicht vor oder nicht ausreichend, muss bei der IHK eine Sachkundeprüfung abgelegt werden. Darin werden unter anderem die folgenden Bereiche geprüft:

– Gewerberecht
– Recht der öffentlichen Sicherheit
– Datenschutzrecht
– Umgang mit Menschen
– Strafrecht
– Strafverfahrensrecht
– Unfallverhütungsvorschriften
– Umgang mit Waffen
– Sicherheitstechniken
– Deeskalationstechniken

Wurde die Prüfung bestanden, stellt die IHK hierüber einen Sachkundenachweis aus. Dieser kann sodann im Rahmen des Antrags auf die Gewerbeerlaubnis eingereicht werden.

Allerdings wird nicht für jede ermittelnde Tätigkeit eine Gewerbeerlaubnis benötigt. Eine Differenzierung erfolgt nach der Frage, ob lediglich observiert wird oder der Detektiv berufsbedingten Gefahren ausgesetzt ist. Dies kann der Gewerbeordnung entnommen werden, die zwischen Kontroll- und Beobachtungstätigkeiten und Schutzabsichten unterscheidet. Wird also lediglich recherchiert oder aus der Distanz beobachtet, kann eine unter Umständen eine Befreiung von der Erlaubnispflicht beantragt werden. Hierzu sollte das zuständige Ordnungsamt hinzugezogen werden, das weitere Auskünfte geben kann.

Welche beruflichen Qualifikationen werden für die Eröffnung einer Detektei benötigt?

Der “Detektiv” ist kein geschützter Beruf. Das heißt, dass sich grundsätzlich jeder als Detektiv oder als privater Ermittler bezeichnen darf. Das Gesetz normiert keinerlei Anforderungen an die Person hinter der Berufsbezeichnung. Gerade dies sollte aber ein Ansporn sein, relevante Qualifikationen zu erwerben und sich so von der Konkurrenz abzuheben. Gerade als Existenzgründer ist ein professionelles Auftreten wichtig für die Gewinnung von neuen Kunden, weshalb Sachkunde und hilfreiche Aus- und Weiterbildungen auf dem Lebenslauf nicht fehlen sollten.

Auch eine klassische Ausbildung zu einem Detektiv existiert bisher nicht. Allerdings kann eine Vielzahl verwandter Berufe erlernt werden, die auf die Tätigkeit als privater Ermittler vorbereiten. Darunter fallen zum Beispiel die Polizei, Nachrichtendienst, der Personenschutz und der Schließ- und Wachdienst. Seit einigen Jahren setzen sich bereits die Bundesverbände für eine Ausbildung zum Beruf Detektiv ein, die gesetzlich normiert und genau definiert werden soll.

Welche Qualifikationen werden für die Arbeit als Detektiv empfohlen?

Die Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe, kurz ZAD, bietet in Berlin einen Intensivkurs an, in dem innerhalb von 10 Monaten eine Ausbildung als Detektiv oder privater Ermittler absolviert werden kann. Alternativ kann ein Kombi-Kurs besucht werden, der 22 Monate dauert. Hierfür wird nach der Beendigung ein IHK-Zertifikat ausgestellt. Wer den Kurs nicht vor Ort besuchen kann, kann an dem Programm als Fernstudium teilnehmen.

Auch bei der Sicherheitsakademie Berlin, kurz SAB, können Weiterbildungen in Präsenz wahrgenommen werden. Dabei werden für den Beruf Detektiv meist die folgenden Optionen gewählt:

– Geprüfter Detektiv/Privatermittler
– Zertifizierte Weiterbildung zur “Fachkraft Detektiv”
– Geprüfte Bewachungsfachkraft im Handel
– Lehrgang Privatdetektiv
– Lehrgang Kaufhausdetektiv
– Lehrgang Detektiv (auch mobil)

Weiterhin bieten verschiedene private Bildungsinstitute Detektiv-Lehrgänge an, die jeweils über unterschiedliche Schwerpunkte verfügen und daher in den Punkten Dauer, Kosten, Teilnahmebedingungen und Förderungsmöglichkeiten variieren. Im Vorfeld sollten daher zunächst umfassende Informationen gesammelt werden, damit gezielt der Kurs gewählt werden kann, der das eigene (anvisierte) Tätigkeitsfeld bestmöglich widerspiegelt.

Merke: Wir empfehlen Ihnen die Ausbildung der ZAD. Hier erhalten Sie die Grundlagen und Fachkenntnisse für die zukünftige Tätigkeit.

Welche persönlichen Fähigkeiten sollte ein Detektiv oder ein privater Ermittler mitbringen?

Nicht nur berufliche Fähigkeiten machen einen erfolgreichen Ermittler aus – auch eine Reihe persönlicher Kompetenzen erleichtern ihm seine Arbeit. Hierzu zählen Neugier, Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen und eine gewisse emotionale Distanz. Ein Detektiv sollte ein Kommunikationstalent sein und sorgfältig recherchieren können.

Während in alten Filmen noch das Bild vermittelt wird, dass Detektive lange auf der Lauer liegen und Menschen beschatten, spielt sich heute der größte Teil des Geschehens online oder zumindest mithilfe von Technik ab. Ein ausgeprägtes technisches Verständnis, aktuelle Geräte und Zugriff auf Datenbanken sind hier hilfreich.

Schließlich wird unter Detektiven der Berufsethos groß geschrieben. Dazu haben die deutschen Verbände für Detektive eine Berufsordnung aufgesetzt, die im Internet auffindbar ist.

Merke: Wir empfehlen die Mitgliedschaft im BID. Sie erhalten Zugang zu Weiterbildungen, Kollegen und aktuellen Informationen.

Welche unternehmerischen Fähigkeiten sollte ein selbstständiger Detektiv mitbringen?

Wer als Angestellter tätig ist, wird von einem großen Teil des Papierkrams, der Planung und auch der Unsicherheit verschont. Wer hingegen den Weg der Freiheit und der Unabhängigkeit wählt, sollte sich zunächst mit einem wohlüberlegten Businessplan wappnen. Daneben wird eine grundlegende Buchhaltung und Kalkulation, Marketing und das Erstellen von Lohnabrechnungen nunmehr einen festen Platz im Alltag des Selbstständigen haben.

Welche Rechtsform bietet sich für eine Detektei an?

Die Wahl der Rechtsform entscheidet langfristig über die Art der Haftung und das Verhältnis etwaiger Mitgründer zueinander. Meist werden Detekteien als GmbH oder als UG (haftungsbeschränkt) gegründet, da hier auf eine persönliche Haftung der Gesellschafter verzichtet wird. Auch die Eröffnung als GbR oder Einzelunternehmen ist möglich. Je nach der gewählten Form ergeben sich weiterhin Unterschiede bei der Zahlung von Steuern.

Merke: Viele Detekteien werden als Einzelunternehmen geführt. Zu Beginn ist diese Unternehmensform meist am günstigsten, später kann immer noch über einen Rechtsformwechsel nachgedacht werden.

Bei welchen Stellen muss eine Detektei angemeldet werden?

Die Eintragung im Handelsregister

Im Handelsregister werden angemeldete Kaufleute dokumentiert. Allerdings ist nicht jede Detektei zur Eintragung anzumelden: Lediglich die UG oder die GmbH müssen im Register verzeichnet werden; eine GbR etwa bedarf keiner Eintragung.

Die Anmeldung als Gewerbe

Jede Detektei muss – unabhängig von der gewählten Rechtsform – bei dem zuständigen Gewerbeamt angemeldet werden. Die Zuständigkeit bestimmt sich nach dem Firmensitz. Wurde die Anmeldung durchgeführt, nimmt das Finanzamt automatisch Kontakt zur steuerlichen Erfassung auf. Hierfür werden alle relevanten Unterlagen geprüft und gesichtet. Im Anschluss weist das Finanzamt eine Steuernummer zu, unter der Rechnungen erstellt werden können.

Die Industrie- und Handelskammer

Das Finanzamt informiert die Industrie- und Handelskammer von sich aus über die Gründung der Detektei. Die Kammer nimmt sodann Kontakt mit dem Gründer auf, da eine Mitgliedschaft in der IHK für Gewerbetreibende verpflichtend ist.

Die Berufsgenossenschaft für Privatermittler und Detektive

Berufsgenossenschaften tragen die gesetzliche Unfallversicherungen für Beschäftigte und für Unternehmen. Eine Anmeldung zur Berufsgenossenschaft muss allerdings selbstständig erfolgen. Für Detekteien sind in der Regel die Verwaltungsberufsgenossenschaften zuständig.

Die Bundesverbände der Branche

Eine Mitgliedschaft bei einem Verband ist freiwillig. Infrage kommen etwa der Bund Deutscher Detektive oder der Bund Internationaler Detektive. Verbände haben den Vorteil, dass sie bei Streitigkeiten als Mediator tätig werden und so für eine schnelle Klärung sorgen können.

Welche Nische können Detektive wählen?

Für private Ermittler und Detektive bieten sich hauptsächlich drei Tätigkeitsfelder an:

– Wirtschaftsdetektei

Wirtschaftsdetektive führen zum Beispiel Hintergrundchecks durch und führen Aufträge aus den Bereichen Leistungsbetrug, Schwarzarbeit, Versicherungsbetrug, Diebstahl, Mietbetrug, Vandalismus, Plagiat, Wettbewerbsbetrug.

– Privatdetektei

Privatdetektive übernehmen zum größten Teil Fälle aus dem Privaten und widmen sich Untreue, Stalking, Mobbing, Unterhalt, Erbschaft, Sorgerecht, Vandalismus, Schulpflichtverletzung, Zeugenermittlung oder der Suche nach vermissten Personen.

– Detektei im Handel

Schließlich werden Ermittler in Einkaufszentren und Kaufhäusern benötigt, auf Messen, Märkten oder in Ladenlokalen.

Natürlich können auch mehrere Kategorien gleichzeitig bedient werden: Viele Büros bieten zum Beispiel alle der genannten Leistungen an, um einen möglichst großen Markt abzudecken und Kunden aus verschiedenen Bereichen zu gewinnen.

Merke: Sie haben hier auch die Wahl, ob Sie Kunden direkt bewerben wollen oder als Nachunternehmer für andere Detekteien tätig sein wollen. 

Fazit zur Arbeit als Detektiv oder privater Ermittler

Die Tatsache, dass der Detektiv keine geschützte Berufsbezeichnung ist, eröffnet den Absolventen verschiedener Ausbildungen und Studiengänge die Möglichkeit, diesen Berufsweg einzuschlagen. Gleichzeitig bietet der vermeintlich leichte Einstieg die Chance, sich durch ausgewählte Qualifikationen von der Masse abzuheben und der Konkurrenz professionell entgegenzutreten.
Die Gründung einer Detektei ist nicht nur mit der Erstellung eines Businessplans und genauer Kalkulation verbunden, sondern auch mit der Wahl der passenden Rechtsform und diversen Anmeldungen. Wurde der Papierkram erfolgreich gemeistert, können die Gründer und ihre Mitstreiter nun ihre Fähigkeiten und ihr Geschick unter Beweis stellen und Aufträge von Kunden aus dem Bereich der Wirtschaft, des Handels oder dem privaten Sektor annehmen.
Wir hoffen, dass der vorangegangene Beitrag Ihnen weiterhilft Ihre berufliche Zukunft als Detektiv voranzutreiben. Nehmen Sie auch gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns Sie als neuen Kollegen begrüßen zu dürfen. Dies gilt natürlich auch für bereits tätige Detektive  Viele Grüße Robert Fischer

Unsere Texte und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht.

Eine Nutzung ist nur mit Einverständnis zulässig.

Um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten und kontinuierlich zu verbessern, nutzen wir Dienste von Drittanbietern. Unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies zu Analysezwecken, um personalisierte Anzeigen anzuzeigen und Messwerte zu erfassen. Um unter anderem Anzeigenmessung oder Remarketing zu unterstützen, verwenden wir Tags oder Code von externen Werbedienstanbietern.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, bedeutet dies auch Ihre Zustimmung zur Übermittlung von Daten an Empfänger in Drittländern gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO, für die es keinen Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 Abs. 3 DSGVO gibt und keine geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO vorliegen. Bei solchen Datenübermittlungen können Sie Ihre Betroffenenrechte möglicherweise nicht durchsetzen und es gibt keine Garantien bezüglich möglicher Zugriffe seitens staatlicher Stellen.

Die Auswahl einzelner Cookies oder die Anpassung Ihrer Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutz-Einstellungen anpassen. Diese finden Sie auch unter rechtliches im Footer unserer Website.

Close Popup
Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Erforderlich
Zur Nutzung und zum Schutz dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies.    
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec
  • wordpress_c0a648e957a6aca31b06202d2cbee969_xframe
  • PHPSESSID
  • wp_lang
  • SessionId

Alle Cookies ablehnen
Einstellung speichern
Alle Cookies akzeptieren